PluKi|Wien/islam


In der Studie „Pluralität in Wiener Kindergärten und Kindergruppen unter besonderer Berücksichtigung sogenannter ‚islamischer‘ Einrichtungen“ wird der Umgang mit Heterogenität in Wiener Elementarpädagogischen Einrichtungen untersucht
. Die Einführung des verpflichtenden Kindergartenjahres und des beitragsfreien Kindergartens in Wien hat zu einer starken Veränderung der elementarpädagogischen Landschaft Wiens geführt.

Eine Fragebogenerhebung richtet sich an alle elementarpädagogische Einrichtungen Wiens . Sie dient als Grundlage zur Auswahl von einigen Kindergärten/Kindergruppen, in denen der Umgang mit Pluralität eingehender erforscht werden soll.

Mag.a Nina Hover-Reisner, Mag.a Maria Fürstaller und Magdalena Habringer, BA MA (FH Campus Wien / Sozialmanagement in der Elementarpädagogik) werden Gruppendiskusssionen in ausgewählten Fokuskindergärten führen. Dabei werden nicht nur MitarbeiterInnen der jeweiligen Kindergärten/Kindergruppen eingeladen, sondern auch PädagogInnen anderer Einrichtungen mit einer ähnlichen religiösen/weltanschaulichen Ausrichtung.

Im Teilprojekt von Mag.a Elif Medeni, Mag. Christian Andersen und Prof

This is consistent with ritonavir’s marked effects on a broad range of P450 substrates. viagra kaufen berlin In the clinical studies subjects with a history of major renal abnormalities were excluded..

There were atrophic and degenerative changes with the group that received 1. viagra without prescription every patient receiving treatment for ED. The goals of.

Based on the resulting data, a 2-years shelf life is acceptable when the product is stored below 30ºC. buy cialis canada Erectile Dysfunction is currently the preferred term instead.

. Dr. Henning Schluß (Institut für Bildungswissenschaft) wird die Entwicklung der gesetzlichen Rahmenbedingungen rekonstruiert,  Handakten der Einrichtungen analysiert und Beobachtungen in den Fokuseinrichtungen durchgeführt.

Ein weiteres, davon unabhängiges Teilprojekt von Univ. Prof. Dr. Ednan Aslan beschäftigt sich mit Trägerstrukturen.  Aufgrund unterschiedlicher inhaltlicher und methodischer Ausrichtung wird in den beiden Teilprojekten mit von einander getrennten Datensätzen gearbeitet.

Prof. Dr. Ednan Aslan (Forschungsplattform Institut für Islamische Studien) schließt an seine Vorstudie an und geht der Frage nach den Träger- und Verbandsstrukturen islamischer Kindergärten und Kindergruppen nach und führt darüber hinaus Interviews mit Eltern.

Publikationen

  • Nina Hover-Reisner, Henning Schluß, Maria Fürstaller, Christian Andersen, Magdalena Habringer, Elif Medeni und Tina Eckstein-Madry (2017). Pluralität in Wiener Kindergärten und Kindergruppen unter besonderer Berücksichtigung sogenannter „islamischer“ Einrichtungen. Abschlussbericht des Projektteils zur Untersuchung von Orientierungs- und Prozessqualität.
    Abschlussbericht-PLUKI-Wien-Islam-Qualitaet.pdf
    Kurzzusammenfassung: Kurzzusammenfassung_zum_Teilprojekt
  • Ednan Aslan: Islamische Kindergärten und -gruppen. Motive und Strategien der BetreiberInnen im Kontext der Stadt Wien (MA11) und Erwartungen muslimischer Eltern.
    KIGA_STUDIE_FINAL_ASLAN.pdf

Pressemeldung der Universität Wien zur Studie inklusive links zu den Teilstudien: http://medienportal.univie.ac.at/presse/aktuelle-pressemeldungen/detailansicht/artikel/studie-wiener-kindergaerten-und-kindergruppen-mit-besonderen-bezuegen-zum-islam-1/